Neue Schließanlage und weiterhin steigende Einsatzzahlen

31. Juli 2020
Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kleinkahl

Am 31.07.2020 begrüßte Vorstand Werner Pfarr freudig 36 Vereinsmitglieder sowie Bürgermeisterin Angelika Krebs zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Die ursprünglich für den 13. März 2020 geplante Versammlung wurde aufgrund der damaligen Ausbreitung des Corona Virus verschoben. Nun konnte sie mit entsprechendem Sicherheits- und Hygienekonzept am vergangenen Freitag nachgeholt werden.

Thomas Rosenberger (Vorstand) berichtete zu beginn von Veränderungen am Feuerwehrhaus. So wurde die Beleuchtung des Feuerwehrhauses komplett auf LED-Technik umgestellt, sowie eine neue Schließanlage verbaut. Besonders freudig erwähnte er das Kartoffelfest das jährlich Ende Juli stattfindet. Auch im Sommer 2019 konnten vor allem am Samstag zahlreiche Besucher begrüßt werden, zu denen vor allem viele befreundete Feuerwehren und die örtliche Bevölkerung zählten. An alle Helfer und Besucher geht nochmals ein herzlicher Dank für die Unterstützung. Die neu geschaffene Cloud und Internetseite wurden mit Leben gefüllt. Zum Schluss seiner Rede bedankte sich Rosenberger besonders bei der Bürgermeisterin und dem Gemeinderat für die finanzielle Unterstützung in allen Bereichen.

Das Jahresprotokoll wurde von Schriftführer Tim Bathon anschließend vorgetragen. Er berichtete von vielen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Von der Winterwanderung, über Vorstandschaftssitzungen, Kartoffelfest, Geburtstage, die Nikolausfeier und das abschließende Lakefleischessen bei dem Rekordbesuche verzeichnet werden konnten.

Kommandant Ulf Wirzberger gab einen detaillierten Bericht über die Geschehen in der Aktiven Wehr im Jahr 2019 ab. Die Einsätze haben sich von 57 Einsätzen im Vorjahr auf 62 erhöht. Insgesamt wurden 634 Einsatzstunden geleistet. Auch in diesem Jahr waren es wieder vermehrt Wetterextreme, welche die Einsatzkräfte vorderten. Für die First Responder wurde neue Einsatzkleidung beschafft, sowie ein neuer hydraulischer Rettungssatz, dessen Beschaffung im Jahr 2018 beschlossen wurde.  Viele Lehrgänge und Ausbildungsveranstaltungen wurden von den Kameraden besucht, beispielsweise konnten mehrere Kameraden die Ausbildung zum Gruppenführer oder als Atemschutzgeräteträger erfolgreich absolvieren. Zurzeit finden die Übungsabende in zwei getrennten Gruppen statt, welche sich abwechselnd Montag abends treffen. Wirzberger bedankte sich bei der Gemeinde, den Angehörigen und der Bevölkerung für die Unterstützung bei den oft nicht alltäglichen Aufgaben. Am Ende seiner Ausführungen konnte er noch Felix Staab, Johannes Kreis und Josefin Hufgard in die Reihen der Aktiven aufnehmen!

Jugendwart Andreas Metzger informierte über die Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr. Sie besuchten während des Landesjugendfeuerwehrtags die Stattliche Feuerwehrschule in Würzburg oder konnten beim Übungswochenende im Herbst viele neue Eindrücke sammeln. Besonders erfreulich waren sechs Neuzugänge im vergangenen Jahr. 14 Kinder waren zum Jahresabschluss teil der Kinderfeuerwehr, davon berichtete stellvertretender Kommandant Timo Büttner. Im vergangenen Jahr konnten die ersten zwei Mitglieder der Kinderfeuerwehr, nach erfolgreich abgelegter Flämmchenprüfung, in die Jugendfeuerwehr übernommen werden. Ein Glückwunsch geht nochmals an Lars Büttner und Steve Schinke für diesen tollen Erfolg.

Kassier Burkard Geier konnte über eine solide Finanzausstattung berichten, sodass auf Antrag von Kassenprüferin Uli Hufgard der Vorstandschaft einstimmig Entlastung erteilt wurde. Bei den Wahlen wurden Uli Hufgard und Ralf Büttner in ihren Ämtern als Kassenprüfer bestätigt.

Bürgermeisterin Angelika Krebs bedankte sich für die geleistete Arbeit und das hohe Engagement. Auch sie könne mit Stolz auf die Kleinkahler Feuerwehr blicken. Krebs stellte starke Unterstützung bei der Neubeschaffung eines TLF 4000 und einer Absauganlage für die Fahrzeughalle in Aussicht. Vor allem bei der Beschaffung der Absauganlage versuche man sich mit den umliegenden Gemeinden zusammen zu tun um einen preislichen Vorteil zu erzielen. Als einer der letzten Tagesordnungspunkte stand eine Abstimmung an. Hier wurde über die Aufnahme des Kinderfeuerwehrbeauftragten und des Gerätewarts in die Vorstandschaft entschieden. Dieser Antrag wurde durch die Versammlung abgelehnt.

Für eine langjährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurden nach einer kurzen Laudatio Peter Fleckenstein für 40 Jahre und Ferdinand Bergmann für 60 Jahre geehrt. Fleckenstein wurde eine Ehrenurkunde und ein Präsent überreicht. Ferdinand Bergmann war leider nicht anwesend. Er wird sein Präsent im Nachgang erhalten.

Zum Schluss bedankte sich Versammlungsleiter Werner Pfarr nochmals bei allen und beendete die Versammlung.

Neue Mitglieder sind in der Feuerwehr Kleinkahl immer herzlich willkommen!

Vielen Dank allen Mitgliedern - besonders aber den Kindern und Jugendlichen - die sich in und für die Kleinkahler Feuerwehr engagieren! 

(tb)